Beitrag von Radio Antenne 102.5:

Nach dem Seminar

Beitrag hören: wma-Datei (3,9MB)
mp3-Datei (4,8MB)

06.06.2006: Radio Antenne Wien-Show
mit Roman Mostofi, Christine Frenkenberger & Pia Pipal:
 

Moderator Roman Mostofi:
..."Alle Drogensüchtigen lügen!" Das ist das Erste und vielleicht auch Entscheidendste, das man lernt, wenn man das AZUR-Nichtraucherseminar besucht.
Nikotin ist nämlich eine Droge und alle Drogensüchtigen, die behaupten "das Rauchen entspanne sie" oder "schmecke ihnen gar", die lügen schlicht und einfach.

Moderatorin Christine Frenkenberger:
Was man auf diesem Nichtraucherseminar lernt, ist, wie leicht es ist, aufzuhören. Viele haben es ja schon oft probiert, aber wenn es dann nicht hinhaut, zehrt das natürlich am Selbstbewußtsein.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Einspielung Seminar:
Thomas Halva: "...Was Sie nicht wissen ist, daß es sich beim Rauchen nicht um eine "nur unangenehme Angewohnheit" handelt, sondern um eine DROGENSUCHT!"
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Christine Frenkenberger:
Eine Sucht, die größtenteils im Kopf passiert und durch falsche Annahmen geprägt ist.

Roman Mostofi:
Mmmh, ich hab' ja längere Zeit nicht geraucht und dann wieder angefangen. In der letzten Zeit habe dann auch geraucht, obwohl mir die Zigarette gar nicht geschmeckt hat.
Auf diesem Seminar durfte man dann rauchen und da gab es noch eine Kollegin, die habe ich pausenlos angeschnorrt...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Einspielung Seminar:
Roman Mostofi: "Ich könnte mir jetzt durchaus noch eine nehmen, würde sie wieder rauchen und sie würde mir wahrscheinlich wieder nicht schmecken. Und trotzdem würde ich mir in zehn Minuten wahrscheinlich noch einmal eine nehmen. Und das ist das Zählende..."
Thomas Halva: "Und was impliziert uns das?"
Roman Mostofi: "Daß ich ein Trottel bin?"
Thomas Halva:" NEIN! Um Himmels Willen! Nein!..."
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Roman Mostofi:
Ich bin wirklich froh, daß er "Nein" gesagt hat. Ganz sicher war ich mir zu diesem Zeitpunkt nämlich nicht mehr.
Das, was wirklich bei so einem Nichtraucherseminar passiert ist:
Man bekommt Hoffnung!
Aufhören ist im Grunde genommen nicht schwer. Aufhören ist keine Qual, sondern eine Freude und man verliert nicht die Freiheit zu rauchen, sondern gewinnt eigentlich durch das Nichtrauchen wieder die Freiheit eben nicht rauchen zu können.

Christine Frenkenberger:
Die Bilanz des Seminars läßt sich sehen: Du und ich sind seit drei Tagen Nichtraucher. Und auch die anderen Teilnehmer sind frohen Mutes in ihr neues Nichtraucherleben gegangen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Einspielung Seminar:
Seminarteilnehmerin: "Einfach die Frage: Was gibt mir die Zigarette? Die Zigarette kann mir nicht geben, was ich eigentlich immer geglaubt habe, das sie mir geben kann. Und wenn man sich das vor Augen hält, dann weiß man schon, daß es nichts bringt.
Ich hoffe, daß dieses Gefühl bei mir anhält, das ich momentan wirklich habe."
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Roman Mostofi:
Das wünschen wir auch...

Christine Frenkenberger:
...(ich) muß zugeben, es fehlt mir nicht einmal.

Roman Mostofi:
Ja, das ist wirklich verblüffend, oder? Man glaubt, daß man Angst davor haben muß, die letzte Zigarette zu rauchen und daß es schwierig werden wird... - ist es aber nicht!

Christine Frenkenberger:
Nein!

Roman Mostofi:
Wie's funktioniert kann man auf dem Nichtraucherseminar lernen...


"Seminarimpressionen" (Fotos durch Klicken in Extrafenster öffnen)

nach oben