Interview in Radio Wien
Interview hören: wma-Datei (2,5MB)
mp3-Datei (2,5MB)

21.03.2005: Radio Wien - Gut gelaunt in den Tag
mit Ines Schwandner:

... in 6 Stunden vom Raucher zum Nichtraucher. Meine Kollegin Julia Korponay hat sich für uns so ein Nichtraucher-Seminar einmal angesehen:

In einem gemütlichen, wohnzimmerähnlichen Raum mit orangen Wänden und weißen Fauteuils (Anm.: der ehemalige AZUR-Seminarraum in Wien 12) werden die Raucher von ihrem Laster befreit. Und das in nur sechs Stunden. Bei AZUR, das steht für "Aufhören zu rauchen", wird den Rauchern klar gemacht, daß Zigaretten eigentlich nichts bewirken.

Seminarleiter Thomas Halva: "Unsere Methode basiert ausschließlich auf den psychologischen Aspekten. Es geht bei uns nicht darum Ersatzprodukte zu verkaufen, einzunehmen oder andere Methoden in Kombination anzubieten, weil das Problem im Kopf wird dennoch nicht gelöst..."

Es gibt also keine Vorträge darüber, wie schädlich Zigaretten sind, das weiß ja ohnehin jeder Raucher. Im Gegenteil, es darf während des Seminars sogar geraucht werden.

Thomas Halva: "Mir ist wichtig, daß die Leute aufmerksam und konzentriert sein können - von sich aus. Daß die Voraussetzung geschaffen ist, daß sie wirklich auch "dabei" sein können mit ihrem Geist und ihren Nerven. Und das würde ganz sicher nicht gehen, wenn ich zu Anfang sagen würde: "Es wird hier nicht geraucht.". Da würde jeder alle zwei Minuten natürlich nur eine rauchen wollen und das wäre sicher kontraproduktiv..."

Es sind maximal sieben Raucher in einer Gruppe um auf jeden persönlich eingehen zu können. Aber auch wenn jeder glaubt, sehr individuell zu sein, als Raucher sind fast alle gleich.

Thomas Halva: "Alle Raucher glauben aus speziellen Gründen zu rauchen, dennoch ist es nicht so. Sie rauchen 1. weil sie nach dem Nikotin süchtig sind und 2. weil sie in Zigaretten Dinge sehen, die in Wahrheit überhaupt nicht existieren; nämlich Dinge, die ihnen beim Konzentrieren helfen, die ihnen in stressigen und problematischen Situationen helfen oder ihnen einfach eine Stütze bieten in verschiedensten Lagen, die das Leben mit sich bringt."

Nach sechs Stunden Seminar geht 85 Prozent der Kursteilnehmer buchstäblich "der Knopf auf". Auch Yvonne Steinböck hat es so geschafft. Zehn Jahre lang hat sie täglich mindestens eine Packung Zigaretten geraucht. Seit einem Jahr ist sie Nichtraucherin.

Yvonne Steinböck: "Bei mir war es so, daß ich einfach eingesehen habe, daß es mir überhaupt nichts bringt zu rauchen. Das war's."
Radio Wien: "Ganz ehrlich, haben Sie nie wieder einen Gusto auf eine Zigarette gehabt?"
Yvonne Steinböck: "Doch natürlich, das ist ganz klar, aber im nächsten Moment weiß ich ganz genau, ich brauch's nicht und ich will es auch nicht mehr und das ist der entscheidende Punkt."


>> Radio Wien-Beitrag über AZUR-Nichtraucherseminare <<

nach oben